Zu Fuß einmal um die magische Insel!

 

La Gomera lässt sich von geübten Wanderern innerhalb weniger Tage auf dem Wanderweg GR-132 zu Fuß umrunden und bietet spektakuläre Ausblicke auf schroffe Felsen, sattes Grün, das tiefblaue Meer und die nahe gelegenen Nachbarinseln Teneriffa, La Palma und El Hierro.

Wer sich auf die Natur, die Winde, das wechselnde Wetter und mehrere Tausend Höhenmeter einlässt, sich dem Rhytmus des Weges anpasst und einen anspruchsvollen Wanderweg begehen möchte, der ist auf dieser Insel richtig.

Die schluchtenreiche, Beschaffenheit der Insel lässt kaum eine Tagesetappe zu, die unter 1000 Höhenmetern auskommt. Die vielen Höhenmeter haben ihr Gutes, sorgen sie doch in jeder Etappe für extreme Abwechslung beim Durchqueren der verschiedenen Klimazonen der Insel! Die Insel ist also ein ideales Reiseziel für ein kleines Fernwanderprojekt. Unbedingt lohnenswert ist es außerdem, den Aufenthalt auf La Gomera im Anschluss an die Rundwanderung zur Entspannung noch um einige Tage zu verlängern. Die Atmosphäre dieser kleinen Insel abseits des Massentourismus ist einfach bezaubernd und zieht viele Wiederkehrer in ihren Bann!

Ich habe die Insel im Januar 2019 nach vielen Reisen vorher, zum ersten Mal selbst in einem Stück umwandert. 128 Kilometer auf einem fantastisch angelegten Wanderweg, der jedoch hier und da seine Überraschungen bereit hielt. Mal war der Weg ins Valle Gran Rey durch ein Unwetter teilweise abgebrochen, ein andermal pfiff der Sturm derart um die Gipfel, dass ein Ausweichen dringend angeraten war. La Gomera ist aus erodiertem Vulkangestein und doch lebt diese Insel weiter. Alpine Wandererfahrung ist dringend erforderlich für den GR 132, dann macht auch der Weg und auch das gesunde Ankommen Spass. 

Wer meine Strecke nachwandern möchte, sollte die Länge der Tagesetappen nicht unterschätzen! Die Etappen sind anspruchsvolle Ganztageswanderungen von bis zu 10 Stunden Wanderzeit, die nur mit guter Wanderausrüstung und ausreichend Wasservorrat / Proviant in Angriff genommen werden sollten. Ich war mit dem Zelt unterwegs und so unabhängig von Hotels und Zeit. Die Mühe des GR 132 lohnt sich in jedem Fall! La Gomera ist magisch … 😉

Viel Spaß beim Wandern wünsche ich Dir!

*Affiliate-Link

 

Hier schreibt

Michael G. Waltenberger über seine Ultra / Extrem- und Weitwanderungen!

In der Welt der Ultrawanderungen setze ich mir stets neue Ziele, die die Distanzen der 100 km und 24 Stunden an einem Stück, weit überschreiten! Mehr dazu im B L O G!

„Weit ist nicht weit genug!“